Die FinalistInnen

Es ist uns eine Freude Ihnen jeweils drei FinalistInnen pro Kategorie präsentieren zu dürfen!
Die Verbands-Jury hat aus 83 zugelassenen Nominierungen je drei FinalistInnen in sieben Kategorie gewählt

Die Auswahl der FinalistInnen wurde zu 100% von einer Fachjury bestimmt. 2016 übernahmen die Branchenvereine FIABCI, ÖVI, RICS, Salon Real sowie der Fachverband der Immobilien- und Vermögenstreuhänder der WKO die inhaltliche Leitung des Cäsar, sowie die Vorauswahl der FinalistInnen. Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten aus der Branche, die in den Jahren 2016/17 in der jeweiligen Kategorie Herausragendes geleistet haben.

Alle Informationen rund um den Cäsar, dem Wahlmodus und die Gala finden Sie hier.

BauträgerIn

Walter Eichinger

Walter Eichinger

Silver Living GmbH

„Die Tätigkeitsschwerpunkte der Silver Living GmbH und ihrer Tochtergesellschaften sind seit 2005/2006 die Konzeption und Errichtung sowie die Expertenberatung im Bereich der „Serviceimmobilie“. Das Leistungsspektrum umfasst dabei sowohl die Planung, Umsetzung und den Betrieb eigener Objekte, als auch das Consulting und die Begleitung bei Projekten anderer Immobilienentwickler. Beispiele sind Seniorenimmobilien, betreute Wohnmodelle, Studentenwohnheime, etc. Von 1999-2006 übernahm Walter Eichinger diverse Geschäftsführerpositionen bei führenden Unternehmen der Immobilien- und Baubranche. Seit 2006 leite er als geschäftsführender Gesellschafter die Silver Living Development GmbH (Bauträger) sowie die Silver Living GmbH (mit ihren Tochtergesellschaften). 2016/2017 war Silver Living zum 3. Mal hintereinander Marktführer in der Assetklasse „Betreutes Wohnen“. Besonders stolz sind sie auf das Bauvorhaben „Villa Assmann“ in Leibnitz, bei dem ein Altbestand revitalisiert wurde in ein generationenübergreifendes Wohnmodell, in Abstimmung mit dem Land Steiermark und den Anrainern. Zusammen mit der Stadt Graz wurde ein denkmalgeschütztes ehemaliges Postgebäude („Villa Liebenau“) in ein betreutes Wohnen für Ältere konvertiert. Weitere Wohnanlagen, die übergeben wurden waren in Neuberg an der Mürz, Bruck und Bärnbach. Derzeit befinden sich weitere Modelle in Umsetzung.“

Florian Kammerstätter

Florian Kammerstätter

Consulting Company Immobilien

„Die Consulting Company Immobilien (CC) ist ein klassisches, eigentümergeführtes Familienunternehmen aus Oberösterreich, das seit 2013 auch in Wien Projekte erfolgreich abwickelt. Hier zählen sie zu den aktivsten Bauträgern und Entwicklern. Zur hohen Ertragskraft trägt auch bei, dass sie Projekte selber verwerten. Das ermöglicht ein optimales Fine Tuning der Projekte. Florian Kammerstätter ist seit 2006 Geschäftsführer. Seine Aufgabengebiete umfassen Verkauf, Organisation, Marketing & Kommunikation, Rechnungswesen sowie die Projektleitung bei mehreren Großprojekten. Damit ist er für den gesamten Herstellungsprozess und den Vertrieb der Immobilien zuständig. Seit 2016 verantwortet er auch das Großprojekt Körnerkaserne, bei der rund 1.000 Wohnungen entstehen. Vorbildlich hier waren der friktionsfrei abgelaufene Bürgerinformationsprozess sowie die Akkordierung der künftigen Flächenwidmung. 2016/2017 war die Fertigstellung und bis dahin der Verkauf von 146 Wohnungen des „wohn:park:zwölf“ ein durchschlagender Erfolg. Auch in der 2017 gestarteten zweiten Baustufe konnten bereits 36 von 38 Wohnungen vergeben werden, vor Baubeginn. Ebenso erfolgreich ist das Projekt „Steinterrassen“ in 1140 Wien, bei dem bereits 65% der Wohnungen 10 Monate vor der Fertigstellung vergeben sind. Dazu spiegeln die Topplatzierungen in verschiedenen Rankings wieder, welches Volumen mit einem verhältnismäßig kleinen Team bewegt wird.“

Martin Lenikus

Martin Lenikus

LENIKUS GmbH

„Die Lenikus-Gruppe beschäftigt über 100 MitarbeiterInnen in den Bereichen Immobilienprojektentwicklung, Hotels, Gastronomie und Veranstaltungen, aber auch Weinbau sowie Kunst- und Kulturförderung. LENIKUS legt seinen Fokus auf die Entwicklung sehr anspruchsvoller Immobilienprojekte, die mit außergewöhnlicher Architektur und Design punkten. Neben herausragender Architektur wird auch viel Wert auf ökologisch nachhaltiges und ressourcenschonendes Projektieren, Bauen und Betreiben gelegt. Martin Lenikus gründete 1989 die Lenikus-Gruppe, die damals vorwiegend Revitalisierung im Auge hatte. Heute liegt der Schwerpunkt vor allem auf der Entwicklung von Innenstadthotels, Themenhotels, Sonderprojekten mit erhöhter Wertschöpfung durch Erbringung von Serviceleistungen, Standortentwicklungen für leistbares Wohnen, Entwicklung für Eventlocations und natürlich auch weiterhin die Errichtung von qualitativ hochwertigen Wohnbauprojekten. 2016 besticht Lenikus durch die Umsetzung von Serviced Apartments, die Konzeptionierung von „Lebenswertes und leistbares Wohnen“, die ständige Weiterentwicklung und Umsetzung des exquisiten, freifinanzierten Wohnbaus sowie die Baureifmachung zweier spektakulärer neuer Hotelprojekte in der Wiener Innenstadt. Weitere Projekte waren die Konzeptionierung der „Copa Cagrana Neu“, die Entwicklung spektakulärer städtebaulicher Ideen für den innerstädtischen Bereich, die Weiterentwicklung zielgruppenorientierter Erlebnishotellerie mit Schwerpunkt auf Junge und Junggebliebene, die Weiterentwicklung des Gesundheitstourismus sowie die Weiterentwicklung bestehender Gastronomie-Outlets in internationale touristische Hot-Spots.“

MaklerIn

Richard Buxbaum

Richard Buxbaum

Otto Immobilien GmbH

„OTTO IMMOBILIEN ist seit 1956 am Wiener Markt tätig, als unabhängiger, eigentümergeführter, reiner Immobiliendienstleister. Zu den Leistungen gehören Verkaufen, Vermieten, Bewerten, Analysieren, Beraten und Research für alle Bereiche. OTTO ist in den Segmenten Wohnimmobilien, Büro- und Gewerbeimmobilien, Investment- und Anlageimmobilien tätig. Richard Buxbaum ist seit fast 27 Jahren für OTTO IMMOBILIEN aktiv, seit 2004 als Prokurist und Leiter der Abteilung Wohnimmobilien und Zinshausvermarktung mit einem Team von 16 MitarbeiterInnen. Er tritt als Referent, Diskutant und Interviewpartner von nationalen und internationalen Journalisten auf. 2016 bekam Richard Buxbaum den Goldenen IMMY 2016 und wurde als Qualitätsmakler 2016 ausgezeichnet. 2016 erreichte OTTO IMMOBILIEN die Marktführerschaft bei Eigentumswohnungen im teuersten Marktsegment von Wien, dem ersten Bezirk (ca. 80% Transaktionsvolumen). Beispiele dafür sind die Cotton Residences, Börseplatz 1, Schottenring 18, etc. Zusätzlich wurde das Wohnvermarktungsteam „Premium Standard“ aufgebaut und platziert. Der neue Shop „Otto Immobilien Boutique“ sticht durch innovative Immobilienvermarktung und Customer Journey heraus.“

Andreas Ridder

Andreas Ridder

CBRE GmbH

„CBRE ist das weltweit führende Immobilienberatungsunternehmen mit über 75.000 Mitarbeitern und einem Börsenwert von ca. USD 12 Milliarden. Andreas Ridder ist für den CEE Raum verantwortlich, wo CBRE in 7 Ländern über 1.600 Mitarbeiter hat. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften begann Andres Ridder als Trainee in der Creditanstalt und wechselte dort anschließend in den Immobilienbereich. Dann absolvierte er in Fontainebleau das MBA Programm und eröffnete im Herbst 1991 die damalige Filiale von Richard Ellis in Wien. Von Wien aus wurde dann sukzessive die Ostexpansion betrieben. Die größten Erfolge waren der Verkauf des IZD Towers als größtes Einzelinvestment 2016 und des Schottenrings 19, wo CBRE die bisher niedrigste Rendite für ein institutionelles Investment in Wien erzielen konnte. Des Weiteren die Übernahme des Center Managements von der Immofinanz für alle Einkaufszentren in Polen, Rumänien und der Slowakei sowie der Verkauf eines über € 1.1 Mrd CEE Portfolios an CPI. Auch die Übernahme des Center Managements für SC Seiersberg und SC Wels als auch die Betreuung von PWC bei der Anmietung ihrer neuen Wien Zentrale zählen zu den Errungenschaften 2016/2017.“

Anja Straßmayr

Anja Straßmayr

DIM Die Immobilienmaklerin GmbH

„Die Immobilienmaklerin GmbH ist ein junges, leistungsstarkes Unternehmen für den Verkauf und die Vermietung wohnwirtschaftlicher und gewerblicher Immobilien. Der Unternehmenserfolg baut auf viel Berufserfahrung, überdurchschnittlicher Branchenqualifikation, fundierten Marktkenntnissen und regionaler Präsenz. Bei der Verwertung von Immobilien wird besonderes Augenmerk auf eine intensive Betreuung von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Übergabe des Objektes gelegt. Für Privatpersonen und Investoren gibt es maßgeschneiderte Lösungen. Die Beratung ist transparent, authentisch, diskret und fair. Anja Straßmayr kam erstmals 2005 mit gewerblichen Immobilien bei Hans Hofstetter Pichling in Berührung. Weitere Stationen führten sie zu Artex Bauträger GmbH und Reisetbauer GmbH. 2015 ging sie den Schritt in die Selbstständigkeit und gründete die „Die Immobilienmaklerin GmbH“. In kurzer Zeit wurde die DIM zu einem florierenden Unternehmen aufgebaut, das viele Projekte erfolgreich zu Ende führte. Frau Straßmayr ist besonders stolz auf folgende Leistungen ihres Unternehmens: Die Projektgestaltung und erfolgreiche Verwertung von den Bauträgerprojekten „Domquartier B16“, „Wohnen im Domviertel“, „Hörschingergutstraße 29“ sowie „Wohnen am Grünen Hang“. Ebenso auf die Vermietung von diversen Wohnungen. Zum Leistungsspektrum 2016/2017 zählen auch die Projektentwicklung und -vermarktung vom „Luisengut“ und die Projektentwicklung „Am 25er Turm“.“

ImmobilienverwalterIn

Stefan Jaitler

Stefan Jaitler

Arealis Liegenschaftsmanagement GmbH

„Die Arealis Liegenschaftsmanagement GesmbH betreut in Wien, Graz und Linz ein Gesamtportfolio von rd. 2.200.000m², verteilt über alle Nutzungsarten. Neben dem Kerngeschäft Immobilienverwaltung werden Leistungen aus den Bereichen Baumanagement, Facility Management, Vermarktung, Home Staging, Parkraumbewirtschaftung, Asset - und Gewährleistungsmanagement angeboten. Stefan Jaitler zeichnet als gewerberechtlicher Geschäftsführer für die qualitativ hochwertige Abwicklung der anvertrauten Immobilien sowie der Neukundenakquise verantwortlich. In den letzten 6 Jahren konnte er mit seinem Team das zu betreuende Verwaltungsvolumen der Arealis mehr als verdoppeln. 2016 war das erfolgreichste Geschäftsjahr. Besondere Highlights waren die Geschäftsfelder Gewährleistungsmanagement sowie Home Staging. Im Rahmen des Gewährleistungsmanagements wurden im Auftrag von Bauträgern oder Immobilieninvestoren die begleitende Verfolgung von Mängeln innerhalb des 3-jährigen Gewährleistungszeitraums gegenüber den ausführenden Firmen übernommen. Damit ist Arealis die koordinierende Schnittstelle zwischen Planer, Errichter, Investor und Nutzer. Home Staging wird insbesondere im hochpreisigen Segment von den Kunden sehr geschätzt.“

Jürgen Ruprechter

Jürgen Ruprechter

online hausverwaltung & immobilientreuhand GmbH

„Jürgen Ruprechter ist seit vielen Jahren in der Immobilienbranche tätig und gilt als Innovator der Branche. Nach dem Studium der technischen Physik und technischen Mathematik interessierte er sich früh für EDV und die Entwicklung von EDV-Programmen. Auf Grund der großen Nachfrage konzentrierte er sich auf den Bereich Hausverwaltung und entwickelte dafür eine Software, welche gut angenommen wurde. Bis 2006 war er als Berater im Bereich Immobilien und EDV tätig. 2009 hat er die alleinige Geschäftsführung der Online Hausverwaltung übernommen. Seine Tätigkeitsbereiche umfassen Hausverwaltung, Buchhaltung, Akquisition, Technik und EDV. Heute hält diese Art der Hausverwaltung für Immobilienbesitzer nicht nur sämtliche Daten bis hin zu den tagesaktuellen und digital signierten Bankkonten online bereit, sondern kann eine Reihe zusätzlicher Funktionen, die beispielsweise helfen einen Überblick über mehrere Immobilien zu erhalten, selbst abrufen. Selbst statistische Funktionen wie der Wasserverbrauch finden sich im System, um auftretende Probleme frühzeitig zu erkennen.“

Wolf-Dietrich Schneeweiss

Wolf-Dietrich Schneeweiss

Immobilienkanzlei Mag. Wolf-Dietrich Schneeweiss

„Schneeweiss Immobilien wird bereits in der 4. Generation als Einzelunternehmen geführt und beschäftigt 30 MitarbeiterInnen mit hoher Qualifikation und hohem Einsatz. Das Tätigkeitsspektrum umfasst das Verwalten und Managen von Zinshäusern und Anlageobjekten. Wolf-Dietrich Schneeweiss selbst verantwortet die Bereiche Verwaltung, Beratung und Entwicklung dieser Immobilien. Neben dem Studium der Rechtswissenschaften hat Wolf-Dietrich Schneeweiss schon in der Kanzlei seines Vaters mitgearbeitet, währenddessen auch die Konzessionsprüfung gemacht. Als voller Mitarbeiter hat er unmittelbar nach Ende des Studiums begonnen, im Jahr 1989. 1990 ist er dann selbständig geworden und führte seither das Unternehmen, bis 2001 gemeinsam mit seinem Vater und seiner Tante, seit 2001 dann alleine. Wolf-Dietrich Schneeweiss will keine Einzelleistungen herausstreichen, sondern dass er ihm WER WEM? anvertrautes Vermögen als Verwalter umsichtig und nachhaltig sichert und bewahrt und als Immobilienmanager effektiv entwickelt und vermehrt. Für seine Kunden stellt er Stabilität, Sicherheit und kompetente, reaktionsschnelle Betreuung für seine Kunden und Klienten sicher. Ziel ist es, Leerstände, Ausfälle und Fluktuationen gering und die Auslastung hoch zu halten. Die Mietzinsausfälle bei Schneeweiss Immobilien betragen über die Jahre ca. 0,2% p.a. Seine Person und seine Mitarbeiter sind stark in Liegenschaften präsent, die – auch in bautechnischer Hinsicht – betreut werden.“

ImmobiliendienstleisterIn

Cristian Busoi

Cristian Busoi

B&G Consulting & Commerce GmbH

„Die B&G Consulting & Commerce GmbH - kurz "bgcc"- ist eine Full-Service Webagentur, die branchenunabhängig Marken entwirft und Geschäftsideen mit maßgeschneiderten Weblösungen beflügelt. Sie bietet ein ganzheitliches Leistungsspektrum im Online-Business, sei es im Bereich Online-Marketing, bei individuellen, maßgeschneiderten Software-Lösungen oder bei der professionellen Optimierung, an. Gleichzeitig entwickelt die bgcc regelmäßig eigene Webapplikationen, um Märkte bzw. Branchen mit professionellen Tools zu unterstützen! 2010 startete die Entwicklung von JUSTIMMO, einer zu diesem Zeitpunkt neuartigen, webbasierenden SaaS Immobiliensoftware, die Immobilienprofis dabei ortsunabhängig dabei unterstützt, Immobilien einfach zu verwalten und professionell zu vermarkten. Cristian Busoi, seit 2002 Geschäftsführender Gesellschafter der bgcc, hat mit seinem Team ein Produkt entworfen, das für viele nicht mehr wegzudenken ist. Trotz der mittlerweile deutlich erreichten Marktführerschaft - JUSTIMMO wird von über 600 Immobilienkanzleien und über 3.000 Usern täglich verwendet – stehen die Weiterentwicklung und die Bedürfnisse der User stets im Vordergrund. Das Team nutzt jede Möglichkeit, das Feedback seiner Kunden nahezu akribisch in die Software einfließen zu lassen.“

Kinayeh Geiswinkler-Aziz

Kinayeh Geiswinkler-Aziz

Geiswinkler & Geiswinkler - Architekten

„Kinayeh Geiswinkler-Azis ist Mitbegründerin und Partnerin von Geiswinkler & Geiswinkler – Architekten, die in allen Bereichen der Architektur tätig sind. Vor allem im Bereich Städtebau, Wohnbau und Bauen im Bestand konnte Frau Geiswinkler-Aziz viele interessante Projekte realisieren. Ihr Ziel war es immer, vielfältige und abwechslungsreiche Projekte zu entwickeln, unabhängig von der Größenordnung. Nach ihrem Studium an der technischen Universität Wien, gründete Kinayeh Geiswinkler-Aziz ihr Unternehmen. Neben Lehrtätigkeiten an der TU Wien war sie Vorstandsmitglied der Architektenkammer (W/NÖ/BGLD). Seit 2009 ist sie Mitglied im Salon Real. Ebenso ist sie Mitglied in den Gestaltungsbeiräten von Linz und Niederösterreich sowie des aspern-Beirats. In Ihrer Laufbahn hat sie bereits viele namhafte Auszeichnungen erhalten. Im letzten Jahr konnte sie wichtige Projekte bis zur Baureife entwickeln. Darunter das „Quartier 3" in Graz-Reininghaus, das 56.900m² Bruttogeschossfläche mit 75% Wohnnutzung enthält, in Abstimmung mit der Stadt Graz. Baubeginn ist im Sommer 2017. Ein weiteres Projekt war die Wohnhausanlage auf den ehemaligen Hörbiger Ventilwerken in Wien-Simmering, die gerade in Bau sind. Zusammen mit der Bezirksvorstehung, vier Bauträgern und vier Architekten wurde ein neues Stadtviertel entwickelt. Ein zukunftsweisendes Projekt war der erste SMART-Wohnbau im „Sonnwendviertel“, für leistbares Wohnen. Derzeit wird die Niederlassung „Schönere Zukunft Steiermark“ in Graz geplant.“

Christian Marth

Christian Marth

Vavrovsky Heine Marth Rechtsanwälte GmbH

„Vavrovsky Heine Marth ist eine Wirtschaftsrechtskanzlei mit Standorten in Wien und Salzburg. Die Schwerpunkte liegen auf Real Estate und Controversy, am Standort Salzburg auf Insolvenz und Restrukturierung sowie Private Clients spezialisiert. Neben dem gesamten Transaktions- und Investitionsprozess deckt das Portfolio auch gesellschaftsrechtliche Immobilienthemen, Finanzierung/Restrukturierung, die rechtliche Begleitung von Immobilienentwicklung und -verwertung, immobilienrelevantes öffentliches Recht sowie immobilienrechtliche Streitbeilegung ab. 2014 ist Christian Marth Gründungspartner der Sozietät Vavrovsky Heine Marth. Aktuell führt er das 20-köpfige Immobilienteam. Herr Marth wird in The Legal 500 EMEA 2017 als „Next Generation Lawyer” empfohlen. In Chambers Europe 2016 ist Christian Marth in Band 1 gerankt. Darüber hinaus hat die Kanzlei aufgrund der Expertise von Christian Marth den Beratungsschwerpunkt „Immobilienfonds“. Christian Marths persönliches Highlight ist das starke Wachstum des Immobilienbereichs der Kanzlei, die sich in den letzten fünf Jahren führend im Immobilienrecht positionierte. Er und sein Team blicken in den letzten Monaten auf zahlreiche Neumandatierungen in High-end Mandaten zurück. Sie konnten mehrere herausragende Projekte für Klienten erfolgreich abschließen, z.B. die BUWOG AG beim Verkauf eines Immobilienportfolios von 1.200 Wohnungen in Tirol. Die Nachfrage aus dem Markt wächst kontinuierlich. Herr Marth sieht es als besondere Leistung, dass seine Kanzlei mittlerweile eines der größten Immobilienteams in Wien hat.“

ImmobilienmanagerIn

Franz Kollitsch

Franz Kollitsch

Invester United Benefits GmbH

„Die INVESTER United Benefits GmbH ist ein unabhängiger Initiator von Immobilieninvestments im zentraleuropäischen Raum mit Fokus auf Österreich, Deutschland und die Niederlande. Als integrierte Immobiliendienstleistungsgruppe tritt das Unternehmen zugleich als Investment Manager, Asset Manager und Development Manager auf und bietet Investoren alle erforderlichen Immobiliendienstleistungen aus einer Hand. Aktuell betreut INVESTER ein Projektvolumen von rund eineinhalb Milliarden Euro. Franz Kollitsch ist Gründer und Geschäftsführer der APM Holding GmbH sowie Mitgründer und Geschäftsführer der INVESTER United Benefits GmbH. APM tritt als Immobilienentwickler, Immobiliendienstleister und Investor von Immobilienprojekten auf und ist neben Österreich auch in Deutschland, Polen, Ungarn, Serbien, Rumänien, Bulgarien und der Ukraine aktiv. Mit der Gründung von INVESTER entwickelte sich Herr Kollitsch zum Immobilieninvestor weiter. Die letzten zwölf Monate waren geprägt von der erfolgreichen Positionierung der INVESTER als maßgeblichen Player am österreichischen und internationalen Markt. Folgende Projekte konnten auf Schiene gebracht oder abgeschlossen werden: Die Akquisition des Konferenzhotels Vienna Hilton am Stadtparkt mit rund 50.000 m², der Kauf der Ekazent in einem Joint Venture mit UBM mit mehr als 65.000 m² vermietbarer Fläche, das Joint Venture mit Signa zur Übernahme der BAI und zuletzt das 360 Millionen Projekt „Congreshotel & Resindential Tower Overhoeks Amsterdam“ als Kick-off zur internationalen Expansion von INVESTER.“

Ernst Vejdovszky

Ernst Vejdovszky

S IMMO AG

„Die S IMMO AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft mit Sitz in Wien. Seit 1987 notiert sie an der Wiener Börse. Sie investiert zu 100% in die EU und setzt den Fokus auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht zu 80% aus Büros, Einkaufszenten und Hotels, sowie zu einem ergänzenden Teil aus Wohnimmobilien. Ernst Vejdovszky ist seit über 30 Jahren Vorstand oder Geschäftsführer von verschiedenen Immobiliengesellschaften in Österreich. Im Laufe der Jahre hat er praktisch alle Ressorts und Zuständigkeiten einer Immobiliengesellschaft durchlaufen. 2001 wurde er Vorstand der S IMMO AG und ist seit 2013 Vorstandsvorsitzender. Aktuell liegt sein Schwerpunkt auf strategischen Themen, im An- und Verkauf sowie auf dem deutschen Markt. Die Höhepunkte 2016/2017 waren der erfolgreiche Verkauf eines großen Portfolios in Deutschland. Der Jahresüberschuss 2016 von € 204,3 Mio. war ein Rekordergebnis, für die kleinste Gesellschaft am Markt. Das Eigenkapital lag bei € 650 Mio. zum Jahresanfang. Die Performance der S Immo Aktie year-on-year (Stand 30.4.2017) liegt bei 40%. Und die Projekt-Pipeline für Entwicklungen in den kommenden Jahren ist gesichert.“

Hans-Peter Weiss

Hans-Peter Weiss

BIG Bundesimmobilien GmbH

„Die Bundesimmobiliengesellschaft BIG sowie die privatwirtschaftlich orientierte Tochter ARE ressortieren zum Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft und investieren in Neubauten, Generalsanierungen sowie Instandhaltungen. Der BIG-Konzern zählt zu einem der größten Auftraggeber im österreichischen Hochbau und umfasst insgesamt 2.089 Liegenschaften mit rund 7,2 Mio. Quadratmetern vermietbarer Fläche. Ein Großteil der Flächen entfällt auf den Bereich Schule, gefolgt von staatlichen Universitäten und Spezialimmobilien. Die Tochter ARE bewirtschaftet den Bereich Büro- und Wohnimmobilien. Hans-Peter Weiss hat an der BOKU studiert und war davor bei den Bundesforsten und dann bei Esterhazy tätig. 2016 wurde sein Vertrag bei der BIG sowie der Tochter ARE um weitere fünf Jahre verlängert. Seine Verantwortungsbereiche umfassen Real Estate Investment Management, Konzerncontrolling, Finanzmanagement, IT, Marketing & Unternehmensstrategie, Projektentwicklung & Verwertung, Presse sowie der Unternehmensbereich Universitäten. Die Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. (BIG) verzeichnete im Geschäftsjahr 2016 eine deutliche Umsatzausweitung. Aufgrund gestiegener Mieterlöse und höherer Erlöse aus dem Verkauf von Umlaufvermögen lag der Umsatz mit EUR 1.049,9 Mio. um 6,0 Prozent über dem Vergleichswert des Vorjahres. Die hohe Vermietungsquote von 98,5 % unterstreicht die optimale Ausrichtung des Portfolios. 2016 investierte die BIG EUR 516,6 Mio. in Neubauten, Generalsanierungen und Instandhaltung. Zahlreiche Projekte gingen in Bau - darunter die Sanierung und Erweiterung des zentralen Lern- und Lehrgebäudes der Medizinischen Universität Innsbruck, die Sanierung und Erweiterung der Bibliothek der Karl-Franzens-Universität in Graz, die Sanierung des Schwanzertrakts sowie die Sanierung und der Umbau eines neuen Gebäudes in der Vorderen Zollamtsstraße als Erweiterungsfläche für die Universität für angewandte Kunst Wien.“

Small Diamond

Elisabeth Della Lucia

Elisabeth Della Lucia

DMV – della lucia medien & verlags GmbH

„Elisabeth Della Lucia arbeitet seit über 25 Jahren in den unterschiedlichsten Funktionen intensiv mit der österreichischen Immobilienwirtschaft zusammen. Seit 2006 agiert sie mit dem Special Interest Verlag DMV – della lucia medien & verlags GmbH als Eigentümerin und Geschäftsführerin. Neben Ihrer Tätigkeit als Herausgeberin des Jahresguides AUSTRIA-EUROPE´S HEART entwickelt sie die CompEtencE Circle News mit. Im Magazin Immobilien Investment steht der Gewerbe-, Anlage, Wohnimmobilien- und Finanzmarkt im Fokus. Frau Della Lucias Ziel ist die Vernetzung wichtiger wirtschaftlicher Entscheidungsträger und das regelmäßige Informieren über wirtschaftliche Entwicklungen im Bereich Immobilien, Finanzen, Stadtentwicklung, etc. Durch persönliche Präsenz an internationalen Standort- und Immobilienmessen, treibt sie die Vernetzung voran und erweitert ihr internationales Wissen. Ihr Verlag spezialisiert sich auch auf Events wie Round-Tables und Podiumsdiskussionen. Als Geschäftsführerin beschreibt sie ihren Tätigkeitsbereich als „Mädchen für alles“. Mit ihrem Fachverlag hat sie die Möglichkeit, Medien für andere Verlage zu bewirtschaften, wie z.B. die VGN-Verlagsgruppe News, mit der sie seit drei Jahren erfolgreich zusammenarbeitet. Seit Jänner 2017 vermarkten sie auch für den Tierärzteverlag die Inserate im Vetjournal. Auch hier sind Immobilien ein Thema.“

Carmen Dilch

Carmen Dilch

GO ASSET Development GmbH

„GO ASSET ist ein kleines, flexibles, unabhängiges Unternehmen mit Sitz in Wiener Neudorf. Seit zehn Jahren spezialisiert sich das Unternehmen auf die Entwicklung von Logistikimmobilien in den Kernmärkten Österreich und Slowakei. Carmen Dilch leitet seit 2008 mit Andreas Liebsch das Unternehmen, strategisch als auch operativ, als Prokuristin und Gesellschafterin. Allein in den letzten fünf Jahren konnte GO ASSET über 30 Projekte realisieren. Von der Technik kommend war Frau Dilch vor allem von der Projektentwicklung fasziniert, die eine interdisziplinäre Sichtweise erfordert. Für sie ist Seriosität, ein starkes Netzwerk und konstante Qualität unverzichtbar. Der größte Erfolg für GO ASSET war 2016 die Entwicklung des 25.000 m² Umschlaglagers für den Weltkonzern KiK (Tengelmannkonzern), der ein Lager außerhalb Deutschlands errichten wollte. Sie fungierten als Developer in einer eigenen Projektgesellschaft. Durch Expertise, Flexibilität und Schnelligkeit konnte sich GO ASSET gegen zahlreiche große europäische Mitbewerber durchsetzen. 2016 erfolgte die Umsetzung des ersten mit DGNB Gold ausgezeichneten Logistikprojektes in der Slowakei. Frau Dilch war hier zusammen mit Projektpartnern aus Österreich, Deutschland und Tschechien für die Abwicklung verantwortlich. Neben diesem Großprojekt unterstützten sie 2016 diverse Thematiken um Logistikimmobilien.“

Yvonne Werginz

Yvonne Werginz

WOHN.FEE werginz gmbh

„Yvonne Werginz gründete, nach über 20 Jahren als Werbefachfrau, Anfang 2011 das Home Staging-Unternehmen WOHN.FEE und etablierte damit Home Staging als professionelle Immobiliendienstleistung auf dem österreichischen Markt. Die WOHN.FEE adaptiert Immobilien für den Verkauf oder die Vermietung, um den besonderen Charakter eines Raums zur Geltung zu bringen. Das Potential eines Objekts wird anschaulich vermittelt, damit Interessenten rascher eine Kauf- oder Mietentscheidung treffen. Mittlerweile hat WOHN.FEE rund 250 Immobilien in allen Preislagen gestaged und verfügt über ein eigenes Möbellager. Das Team staged jedes Objekt bis 200 m² an einem Tag. Mit derzeit vier fixen MitarbeiterInnen wird der Kundenstock ausgebaut. Frau Werginz Tätigkeitsfelder sind dabei die Geschäftsführung, kreative Planung, Einkauf, Staging vor Ort und die Qualitätskontrolle. Derzeit hat die WOHN.FEE 25 Immobilien in Wien, NÖ, Burgendland und der Steiermark zugleich gestaged. Beim Projekt für den Bauträger WOHNGUT wurde eine zweistöckige Dachgeschoßwohnung gestaged, die nach sechs Wochen verkauft wurde. Für den Bauträger ULREICH stageten sie eine 116 m² Maisonette-Wohnung, die nach acht Wochen verkauft wurde. Für die WIENER PRIVATBANK Immobilienmakler richteten sie zwei Objekte ein, die nach 4 Wochen verkauft wurde.“

Cäsar International

Martin Löcker

Martin Löcker

UBM Development AG

„Martin Löcker schloss im Jahr 2000 das Studium des Ingenieurwesens an der Technischen Universität Graz ab und erwarb im Jahr 2005 einen postgraduellen Abschluss in Bauwesen an der European Business School in München, Deutschland. Er trat 2001 in den Dienst der PORR-Gruppe und ihrer Tochtergesellschaft UBM AG. Hier war er für Projekte in Österreich, Frankreich und Deutschland verantwortlich, außerdem hat er seit 2007 Führungspositionen bei UBM AG und ihrer Tochterfirma Münchner Grund inne. Seit dem 1. März 2009 ist er ein Mitglied des Vorstands. Gemäß der Geschäftsordnung des Vorstands ist Martin Löcker verantwortlich für: Planung, Architektur & Technik, Performance Management Hotels, technisches Projektmanagement und Projektsteuerung. UBM Development AG ist ein führender europäischer Immobilienentwickler. Die eigenen Projektentwicklungen steuert UBM über die gesamte Wertschöpfungskette einer Immobilie – von der Green-Field-Entwicklung über die Erschließung bis hin zur Errichtung und Vermarktung. Die UBM ist in den drei Kernmärkten Deutschland, Österreich und Polen aktiv und entwickelt eigene Projekte in den drei Assetklassen Hotel, Büro und Wohnen. Die Geschäftsfelder der UBM konzentrieren sich auf attraktive Großstädte in ganz Europa. Die Assetklasse Büro war mit einem Anteil von 35% am Gesamtimmobilienportfolio der größte Bereich im Jahr 2016, gefolgt von Hotel (25%), Wohnen (20%), sonstige (12%) und unbebaute Grundstücke (8%). 2016 war das zweitbeste Jahr in der 144-jährigen Geschichte der UBM. Mit einem EBIT von 40,1 Mio. lagen UBM deutlich über dem Jahr 2014 (€ 31,4 Mio.), jedoch unter dem Rekordjahr 2015 (€50,3 Mio.). Die Pipeline sorgt für eine langfristige Vollauslastung. Der Fokus auf die Umsetzung der strategischen Ziele und das Liefern geleisteter Versprechen steht im Mittelpunkt des Handelns – ein nachhaltiger und langfristiger Erfolg ist UBM wichtig.“

Otmar Michaeler

Otmar Michaeler

FMTG - FALKENSTEINER MICHAELER TOURISM GROUP AG

„Otmar Michaeler ist CEO der „FMTG – Falkensteiner Michaeler Tourism Group“ (FMTG). Zur FMTG gehören derzeit 32 Hotels und anderweitige Tourismusbetriebe in sechs Staaten im CEE-Raum mit aktuell etwa 2.000 Mitarbeitern. Der Grundstein des Unternehmens wurde 1967 gelegt. Heute hat sich die FMTG als 360-Grad-Tourismusanbieters positioniert, d.h. dass die FMTG mit der Planung und Entwicklung von touristischen Betrieben, der touristischen Konzepterstellung, Investorensuche, Standortbewertung oder dem Auf-Schiene-Bringen von Hotel-&-Mixed-Use-Projekten sowie allen Themen bei Hotel-Umbauten und -Renovierungen als europäischer Player alle Bedürfnisse von Tourismusunternehmen abdeckt. Herr Michaeler kam schon früh mit Tourismus & Hotellerie in Berührung. 1995 gründete er mit den Falkensteiner-Brüdern das erste gemeinsame Unternehmen, aus dem sich die heutigen Unternehmensbereiche Projektentwicklung und Hotelmanagement entwickelten. Derzeit sind Projekte in Österreich, Deutschland, Italien und Tschechien in der Planungs- und Umsetzungsphase. Die herausragenden Leistungen des letzten Jahres sieht Herr Michaeler ganz klar beim Einstieg von Morgan Stanley, einer der renommiertesten Investmentbanken für die Asset-Klasse Ferienhotellerie, auf Projektebene bei Falkensteiner. Weiteres wurden dieses Jahr fünf Falkensteiner Hotels durch Huemer Invest in der Asset-Klasse Ferienhotellerie gekauft. Falkensteiner gelingt es so die Ferienresort-Immobilie als Alternative zur Stadthotel-Immobilie immer mehr in den Vordergrund zu stellen.“

Michael Müller

Michael Müller

Eyemaxx Real Estate AG

„Die EYEMAXX Gruppe ist seit über 20 Jahren erfolgreich am Markt als Projektentwickler tätig. Über 30 attraktive Projekte wurden im In- und Ausland realisiert. Die aktuellen Schwerpunkte liegen auf der Entwicklung von großvolumigen Wohnanlagen in Deutschland und Österreich sowie der Entwicklung von Fachmarktzentren in Tschechien, der Slowakei, Polen und Serbien. Darüber hinaus werden mehrere Logistikzentren am Stadtrand von Belgrad entwickelt. Die Projektpipeline umfasst mehr als 400 Mio. Eur. und wächst weiter. Michael Müller gründete 1996 die EYEMAXX International Holding & Consulting GmbH. Seit 2011 ist er CEO und Mehrheitsaktionär der börsennotierten EYEMAXX Real Estate AG, die zu dieser Zeit an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet wurde. 2015/2016 wurde das Wirtschaftsjahr mit einer Ergebnissteigerung von 45% abgeschlossen. 20016 gab es einige Projekte, auf die Herr Müller stolz ist. Dazu zählen die Projekte „Postquadrat Mannheim“ (170 Mio. EUR Volumen), der Start von „Wien Floridsdorf“ (130 Wohneinheiten), den „Lindenauer Hafen“ (100 Wohneinheiten) und den Verkauf des Wohnprojektes „Podsdam für 18 Mio. EUR. Im Mai letzten Jahres feierte die EYEMAXX das 20-Jahr Jubiläum. In diesem Jahr wurden u.a. auch zwei fertige Fachmarktzentren in Tschechien und Polen verkauft, 2017 ebenfalls eines in Tschechien. Im März dieses Jahres wurde das fertiggestellte multifunktionale Projekt „Thomasium“ übergeben.“